Segeltörn Kroatien Mai-Juni 2021 Split nach Dubrovnik

Segeltörn  2021  Split-Dubrovnik-Split – Sailing trip 2021 Split – Dubrovnik – Split

 

29.5.2021 Um 5:00Uhr starteten wir (Hermann,Ö-Hans, Rudi u. Sepp)

Richtung Split wo unsere Bavaria 46 wartet. Einreiseformulare haben wir bereits ein paar Tage vorher erledigt.

Keine Grenzkontrollen, Einreise verlief Problemlos.  Rudi brachte uns in etwa 9 Stunden in die ACI-Marina

in der Stadt Marina Split herschte  Parkplatznot im Hafengelände .Mit ein paar Kuna haben wir doch noch einen Parkplatz gefunden.

Hermann machte den Checkin und kam mit einer ernüchteren Nachricht zurück, daß unsere Yacht nicht verfügbar ist.

Die Charterfirma hatte aber bereits für uns eine Bavaria 51 einer anderen Charterfirma bereitgestellt.

Mit Freude haben wir die Yacht gerne angenommen und selbige Kosten.

Nach dem bunkern und wohl verdienten Bier, ging es in die Stadt zum Abendessen.

In Split war die Hölle los. Es war der erste offene Tag nach dem langen harten Lockdown.

May 29, 2021 At 5:00 a.m. we started (Hermann, Ö-Hans, Rudi and Sepp)

Direction Split where our Bavaria 46 is waiting. We have already completed the Covid 2 entry forms a few days before.

No border controls, entry went smoothly. Rudi took us to the ACI marina in about 9 hours

In the city of Marina Split there was a lack of parking space in the port area. With a few kuna we still found a parking space.

Hermann checked in and came back with a sobering message that our yacht wasn’t available.

However, the charter company had already provided us with a Bavaria 51 from another charter company.

We were happy to accept the yacht with same same costs.

After the food and beer was on board  we had a cold  well-deserved beer. Eveningwe  went into town for dinner.

The whole city was bustling with people  . It was the first open day after the long hard lockdown.

30.5.2021 Nachdem Frühstück machten wir unser Schiff klar zum Auslaufen.

Sehr starke Bora Böen im Hafen, da haben wir uns noch eine Stunde Hafenkino angesehen.

Um 11:00Uhr legten trotz des starken Windes ab, Hermann brachte das Boot sicher aus dem engen

Hafenbecken. Nach der Durchfahrt Solta-Brac Richtung  Kurs nach Süden

mi dem Ziel ist Dubrovnik.

Vorab war geplant durchzufahren, auf höhe Korcula (Westspitze) kam die Entscheidung doch eine Bucht

anzusteuern (Ankerbucht Tri Luke).

Dort brachten wir den Anker 10m WT mit 30m Kette aus. Eine erholsame Nacht verbracht.

Etmal: 48sm

 

May 30th, 2021 After breakfast we got our ship ready for departure.

We had strong Bora gusts in the port, so we watched the port cinema for another hour.

At 11:00 a.m. we cast off despite the strong wind, Hermann brought the boat safely out of the narrow

harbor basin. After passing through Solta-Brac, heading south with the destination  Dubrovnik.

In advance it was planned to sail through, at the height of Korcula (western tip) the decision came

to head for  a bay (anchorage Tri Luke).

We dropped the anchor in a depth of 10m WT with 30m chain. A restful night spent.

Trip: 48 nm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31.5.2021 Um 5:30Uhr Anker hoch und ab Richtung Dubrovnik. Die ersten Meilen brauchten wir den Motor als Unterstützung, aber ab

13:00Uhr zog uns die Genua mit 25kn raumer Wind bis Dubrovnik .

17:30Uhr in  der ACI-Marina angelegt.

Etmal: 69sm

May 31, 2021 At 5:30 a.m., lift anchor and depart for Dubrovnik. We needed the engine for support for the first few miles, but after a few hours we catched a north westerly wind.

At 1:00 p.m. the genoa pulled us towards Dubrovnik with 25 knots of wind.

Moored at the ACI Marina at 5:30 p.m.

Trip: 69 nm

 

01.6.2021 Nach dem Frühstück brachte uns ein Taxi in die Altstadt von

Dubrovnik, wo wir mit ein paar anderen Touristen durch die Gassen  spazierten.

Hermann hat seine Drohne über den Dächern der Burganlage fliegen lassen, es entstanden schöne Fotos und Videos.

Nach einem kühlen Bier auf der Terrasse eines Restaurant auf der Burgmauer, geht’s nach zwei Stunden Dubrovnik mit dem Taxi zurück in die Marina. (Taxi hin u. zurück 300Kn).

ACI- Marina war für unser Boot eine Nacht kostenfrei.

Nach dem Mittagessen um 12:30Uhr abgelegt mit Kurs Richtung Mljet (Bucht Sobra) Die Fahrt unter Segel war mehr als die Hälfte der Strecke möglich. In der Bucht

gibt es keine Bojen und zum Ankern zu tief (20-30m WT) Der Wirt vom Restaurant  Riva  zeigte uns seine Muring und legten bei der

Kaimauer an. Sehr netter Wirt und gutes, günstiges Essen und kostenloser Muring.

Hermann hatte eingeladen!

Etmal :40sm

         

6/1/2021 After breakfast, a taxi took us to the old town of Dubrovnik, where we walked thru the castle  and town with a few other tourists.

Hermann let his drone fly over the roofs of the castle complex, resulting in beautiful photos and videos.

After a cool beer on the terrace of a restaurant on the castle wall, and spending two hours Dubrovnik we took a taxi back to the marina. (Taxi marina & return 300kn).

ACI Marina was free for our boat one night. 🙂

After lunch at 12:30 o’clock departed with course towards Mljet (Sobra Bay) The sailing was possible for more than half of the route. In the Bay

there are no buoys and too deep to anchor (20-30m WT) The landlord from the Riva restaurant showed us his mooring . Very nice host and good, cheap food and free muring.

Hermann had invited for dinner . 🙂

Trip :40nm

 

02.6.2021 Nachdem Frühstück gab es beim Wirt ein Auslaufbier, diesmal vor dem ablegen.

Um 10:00Uhr fahren wir aus der Bucht Sobra. Entlang der Küste von Korcula Richtung Peljeski_Kanal. Diese

Strecke (44Sm) teils unter Segel bzw. unter Machine zurück-

gelegt. Die Bucht von Loviste war erreicht, Ankern 16:30Uhr auf 7 m Tiefe.

Ruhige u. geschützte Bucht. Gebadet und Drohne geflogen.

Etmal:43 sm

06/02/2021 After breakfast we had a fast beer, this time before leaving.

At 10:00 am we leave Sobra Bay. Along the coast of Korcula towards Peljeski Canal. These

Distance (44Nm) partly under sail or under machine back

placed. The Bay of Loviste was reached, anchoring at 1630 at a depth of 7 m.

Quiet & sheltered bay. Bathed and flown drone.

Trip: 43 nm

 

03.6.2021 8:45Uhr Anker hoch mit Kurs SV-Klement. Zwischendurch einige Manöver zum Plastikmüllfischen gefahren.(Müll in unseren Abfallsäcken entsorgt)

Günstiger Wind, konnten von 9 Std. Fahrt mehr als 6 Std. unter Segel machen.

Ob wohl die ACI- Marina Palmizana für unser Boot wieder kostenlos gewesen wäre

legten an einer Boje in der Partybucht Vinogradisce an.(465Kn)…und es war Party.

Nach einem guten Abendessen auf dem Schiff mit kühlen Bier, Kuba Rum u. Kubazigarre klang der Abend aus.

Etmal: 37 sm

06/03/2021 8:45 a.m. Anchor up with course SV-Klement. In between we did some maneuvers to fish for plastic waste. (Waste disposed of in our waste bags)

Favorable wind, could make more than 6 hours out of 9 hours under sail.

Although the ACI Marina Palmizana would have been free for our boat again but we decided to use a mooring buoy in the party bay Vinogradisce.( cost 465Kn)…and the party started.

After a good dinner on the ship with cool beer, Cuban rum and a Cuban cigar, the evening ended.

Trip: 37 nm

                     

 

04.6.2021 Um 8:00Uhr von  SV-Klement Kurs  Rogac auf Solta zum Tanken.

An der Tankstelle war eine Stunde Geduld nötig, wir waren nicht

einzigen, es gab auch welche die von guter Seemannschaft nichts halten und sich vordrängeln wollten.

Tankstelle rechnete den Kurs von  €uro zu Kn schlecht um. Am günstigsten zahlt man mit EC-Karte auch im Supermarkt.

Nach dem Badeaufenthalt und Weiswurstessen in der Bucht Necujan (Solta) wurde der die Heimreise mit Kurs Split ACI-

Marina angesteuert. Vorher wurde per Funk die Anmeldung an die Marina Split gefunkt um den Liegeplatz anzumelden.

Um 15:45 legten wir unsere Bavaria 51 Katrin 2 an ihren Stammplatz Steg A an.

Der Marinero wünschte sich zur Übergabe ein kühles Bier und fertig war die Übergabe.

Trip: 32 sm

6/4/2021 At 8:00 a.m. from SV-Klement course Rogac on Solta to refuel the Dieseltank

An hour’s patience was needed at the gas station, we weren’t the only yacht , there were also those who didn’t think much of good seamanship and wanted to push ahead.

The Gas station converted the exchange rate from €uro to Kn poorly ( rip off) . The cheapest way is to pay is with credit card, EC card or cash in Kuna.  Also for  supermarket`s.

After swimming and eating  in Necujan Bay (Solta), the srated  return home to Split ACI course was

Driven to Marina. Beforehand, the registration to the Marina Split was radioed to register the berth.

At 3:45 p.m. we docked our Bavaria 51 Katrin 2 at her regular place, Steg A.

The marinero wished for a cold beer and the handover was done.

Trip: 32 nm

         

 

 

Der Törn endete mit einem Spaziergang und Abendessen im selben Lokal und Süaziergang in Split . Allerdings hatte der

Der Wirt hatte innerhalb einer Woche die Preise um 30 Prozent erhöht  🙁

The trip ended with a walk and dinner in the same restaurant and a stroll in Split. However, he had

The landlord had increased the prices by 30 percent within a week 🙁

 

Fazit: Die Distanz Split-Dubrovnik-Split (256Sm) ist angenehm zu bewältigen.

Für uns vier war dies eine gelebte Woche Seemannschaft.

Conclusion: The distance Split-Dubrovnik-Split (256 nm) is easy to manage.

For the four of us, this was a week of seamanship.

 

Hermann, Sepp, Ö-Hans, Rudi